Hurricane Logo 23.-25. Juni Eichenring, Scheeßel

Anreise

Mit dem Zug

Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist kostengünstig, schont die Umwelt und ist stressfreier. Also warum das Auto nicht zu Hause lassen?! Ihr umgeht mit Sicherheit einen Stau, wenn Ihr mit der Bahn anreist. Regionale und Gruppenangebote findet Ihr unter www.bahn.de. Der Bahnhof von Scheeßel liegt nur ca. 1500 Meter vom Festivalgelände und den Campingplätzen entfernt und ist mit einem lockeren Fußmarsch zu erreichen.

METRONOM-FAHRT
Wie gewohnt kannst Du auch in 2017 wieder mit allen Zügen der metronom Eisenbahngesellschaft vom 22. Juni 2017, bis zum 26. Juni 2017 zum Hurricane Festival an-und abreisen. Einfach im Zug Dein Festivalticket/ Festivalbändchen vorzeigen. Das Streckennetz des metronom und Fahrpläne findest Du auf www.der-metronom.de. Es fallen keine weiteren Reisekosten an. Bitte beachte, dass das Festivalticket/ Festivalbändchen werktags erst ab 9 Uhr als Fahrschein gültig ist.

BENUTZUNGSBEDINGUNGEN FÜR DIE TICKETINTEGRATION HURRICANE FESTIVAL
  • Laufzeit: Die Ticketintegration gilt vom 22.06.2017 – 26.06.2017.
  • Fahrkartenangebot: Die Eintrittskarten/ Festivalbändchen zum Hurricane werden als Fahrkarte anerkannt.
  • Örtlicher Geltungsbereich: Die Ticketintegration ist für die 2. Wagenklasse in den metronom Zügen im gesamten Streckennetz gültig.
  • Zeitlicher Geltungsbereich: Die Eintrittskarten /Festivalbändchen gelten vom 22.06.2017 – 26.06.2017 als Fahrkarte. An den Werktagen sind die Eintrittskarten /Festivalbändchen ab 9:00 Uhr gültig und am Wochenende ganztägig.
  • Fahrpreise: Der Fahrpreisanteil ist im Preis der Eintrittskarte enthalten.
  • Klassenübergang: Der Übergang in die 1. Wagenklasse ist ausgeschlossen.
  • Weitere Bestimmungen: Für die Mitnahme von Hunden und/oder Fahrrädern gelten die metronom Beförderungsbedingungen. Eine Übertragung der Eintrittskarte und damit dem Fahrkartennachweis auf Dritte Personen ist nicht zulässig und führt zur Ungültigkeit als Fahrkarte.
  • Rückgabe, Umtausch, Erstattung: Die Erstattung des Fahrpreisanteils der Eintrittskarte bei Nichtnutzung ist ausgeschlossen.

Mit dem Bus


Mit dem Auto / Motorrad / Wohnmobil

IHR ERREICHT DAS FESTIVAL AUS RICHTUNG...
Besucher aus dem Norden von Hamburg
über die A 1 in Richtung Bremen / Abfahrt Sittensen oder über die B 75 direkt nach Scheeßel bis zum Kreisverkehr, dann in Richtung Westervesede.

Besucher aus dem Südwesten via Bremen
Über die A1 in Richtung Hamburg / Ausfahrt Elsdorf. Folgt der Festivalbeschilderung über Hetzwege, Rotenburg und Bartelsdorf bis nach Westervesede.

Besucher aus dem Süden von Hannover
über die A 27 in Richtung Bremen / Ausfahrt Verden Nord über Rotenburg und die B 75 in Richtung Scheeßel / Tostedt / Hamburg bis zur Abzweigung nach Brockel / Westervesede, dann über Bartelsdorf und Westervesede der Beschilderung folgend zu den Parkflächen …

über die A 7 in Richtung Hamburg / Ausfahrt Dorfmark über die B 440 über Visselhövede bis zur Abzweigung K 209 in Richtung Brockel, dieser folgen bis nach Bartelsdorf und dann weiter in Richtung Westervesede…

oder …

über die A 7 in Richtung Hamburg / Ausfahrt Soltau Süd über die B 3/B71 und Soltau in Richtung Rotenburg bis nach Hemslingen. Dort rechts auf die L 170 in Richtung Schneverdingen und dann nach wenigen Hundert Metern links auf die L 131 in Richtung Westervesede…

Bitte nehmt eine der drei Ausfahrten, die Euch problemlos zum Festivalgelände führen. Wenn Ihr von der Autobahn abgefahren seid, folgt bitte den Beschilderungen zum Festival.

Wenn ihr plant mit dem Auto anzureisen, bildet Fahrgemeinschaften. Je weniger Autos wir einweisen müssen, umso schneller ist die Abwicklung. Mit vier Leuten in einem Auto ist es auch viel lustiger als nur zu zweit oder gar alleine.

Auf welchem Weg Ihr auch kommt: Fahrt vorsichtig – vor allem auf der Landstraße!

Viele unterschätzen die Gefahren auf Landstraßen und verunglücken dort schwer. Weitere Infos findet ihr unter www.runtervomgas.de.

MITFAHREN
Wer Mitfahrgelegenheiten bietet oder sucht, kann in der Mitfahrbörse unter "Interaktiv" reinschauen.

PARKEN
Die Parkplätze werden zugewiesen, bitte befolgt zu jeder Zeit die Anweisung des Verkehrsdienstes. Im Interesse aller Besucher ist es wichtig die Zufahrtsstraßen schnell zu verlassen.

Parken und Camping sind getrennt. Autos und Zelte können aus Sicherheitsgründen nicht zusammen aufgestellt werden. Bitte berücksichtigt, dass Ihr Euer Gepäck transportieren müsst. Wir versuchen die Entfernungen kurz zu halten.

Wer Festivalbesucher befördert ohne selber einen Parkplatz zu suchen, sollte bitte den Bahnhofsparkplatz in Scheeßel oder das Vereinsheim in Westervesede (Mitteldorf 5, 27383 Scheeßel/Westervesede) benutzen. Dort ist Zeit und Platz um das Gepäck auszuladen ohne den Ablauf zu behindern.

ANHÄNGER
Alle Formen von Anhängern, die man hinter das Auto hängt, sind auf dem Campingplatz (auch kurzfristig) nicht erlaubt und müssen auf dem Parkplatz abgestellt werden.

VERHALTEN IM PANNENFALL
Bitte wendet Euch im Pannenfall zunächst an den Verkehrsdienst. Zu bestimmten Zeiten kann in Zusammenarbeit mit dem ADAC ein schneller kostenpflichtiger Pannenhilfedienst vor Ort gewährleistet werden. Um das Auffinden eures Pannenfahrzeugs im Dunkeln zu vereinfachen, bitte einfach die Warnblinkanlage eures oder eines Nachbarfahrzeugs einschalten.

MOTORRÄDER
Motorradfahrer dürfen kostenlos die Wohnmobilplätze benutzen (also das Motorrad direkt neben ihr Zelt stellen).

Bei Unwetter

AN- UND ABREISE
Sollten die Parkflächen zur An- oder Abreise durch anhaltenden Regen sehr nass geworden sein, bitten wir Euch, so vorsichtig wie es geht über diese Flächen zu fahren.
Wir versuchen immer, euch bestmögliche Parkplätze zur Verfügung zu stellen, sind aber auf eure Mithilfe angewiesen. Bitte befolgt immer die Anweisungen unserer Mitarbeiter und habt Geduld, sollte es wider Erwarten zu Verzögerungen beim Parken oder Abreisen kommen.

ABSCHLEPPEN
Wetterbedingt kann es leider vorkommen, dass sich der ein oder andere doch mal festgefahren hat. Bei anhaltendem Regen, welcher sich auf die Befahrbarkeit der Flächen auswirkt, können wir auf Anfrage den Kontakt zu einem, fürEeuch kostenfreien, „Schlepper“ herstellen. Folgendes solltet Ihr dabei unbedingt beachten:

  • Die von uns vermittelten „Schlepper“ sind gekennzeichnet: die Fahrer tragen von uns bedruckte Westen, am Traktor hängt eine bedruckte Fahne sowie eine Nummer.
  • Die von uns vermittelten „Schlepper“ nehmen KEIN Geld! (sollte Euch ein „Schlepper“ auffallen, welcher nicht gekennzeichnet ist und /oder Geld verlangt, notiert euch unbedingt das Kennzeichen und meldet dies sofort über unsere Social Media Kanäle!)
  • Präpariert Euren Wagen mit dem Abschlepphaken und schaltet den Warnblinker an.
  • Habt Geduld -> wenn es wirklich nass ist, müssen auch die von uns vermittelten „Schlepper“ behutsam vorgehen und können nicht alle auf einmal rausziehen.
  • Wir übernehmen keine Haftung für das Abschleppen von Fahrzeugen – auch wenn wir den Kontakt herstellen, erfolgt der Abschleppvorgang auf eigene Verantwortung und Gefahr des Besuchers.

Schnapp Dir die Hurricane-App!

 
 
facebook
Instagram
Snapchat
twitter
WhatsApp
YouTube